1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Haus E, Chemnitz; [2011]
Inhalt

E-Government

Aktuelles

Rotes Quadrat enthält die Standinformationen für die CeBIT.
20.02.2017

CeBIT 2017 - Wir stellen aus.

Der Freistaat Sachsen wird sich auch in diesem Jahr wieder auf dem Gemeinschaftsstand des IT-Planungsrats beteiligen. Wir präsentieren uns mit aktuellen Themen zur sächsischen IT- und E-Government Strategie.

10 Goldene Regeln für Informationssicherheit

Der neue Flyer zum Thema Informationssicherheit behandelt zehn grundsätzliche Verhaltensweisen, die helfen, Ihre internetfähigen Geräte (Handy, Tablet, Laptop, PC) vor Viren und anderen Angriffen zu sichern. Alle im Flyer beschriebenen Grundsätze sollten sowohl im beruflichen wie auch im privaten Umfeld beachtet werden. Den Flyer zum Download sowie weitere Informationen zum Thema Informationssicherheit finden Sie hier.

Logo zum Safer Internet Day 2017 der EU-Initiative zum Thema Internetsicherheit
04.01.2017

Safer Internet Day 2017 – Live-Hacking

Der jährliche internationale Safer Internet Day findet 2017 am 07. Februar statt. Unter dem Motto »Be the change: unite for a better internet« ruft die Initiative der Europäischen Kommission wieder weltweit zu Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Internetsicherheit auf. In diesem Jahr beteiligt sich der BfIS-Land mit der Ausrichtung eines Live-Hackings an einem Thementag zum Safer Internet Day der Verbraucherzentrale Sachsen in der Stadtbibliothek Leipzig. So wird am Vormittag die Leipziger Polizei Workshops zu »Cybermobbing« für Schulklassen durchführen. Von 15 bis 18 Uhr gibt die Verbraucherzentrale sowie die Computerspielschule Leipzig kurze Infovorträge zu Spam / Fakeshops /Smartphonefragen / Abofallen. Ab 18 Uhr findet im Großen Saal der Stadtbibliothek Leipzig ein zweistündiges Live-Hacking zu Techniken, Tipps und Tricks statt, wie jeder Computernutzer seine Geräte vor Datendieben schützen kann.

Information zur SächsEGovGDVO

Seit dem 31.12.2016 ist die Sächsische E-Government-Gesetz Durchführungsverordnung in Kraft. Darin werden die Basiskomponenten abschließend bestimmt und insbesondere datenschutzrechtlich ausgestaltet. Außerdem werden die Informationssicherheitsstandards geregelt.

9. Konferenz Professionelles Wissensmanagement

Im Zeitraum vom 5. bis 7. April 2017 findet in Karlsruhe die Konferenz Professionelles Wissensmanagement statt. Hier werden in halbtägigen Workshops Methoden und Instrumente eines professionellen Wissensmanagements für die öffentliche Verwaltung diskutiert. Zielstellung ist der fachliche Austausch zwischen theoretischer und praktischer Perspektive, wobei auch Ansätze und Erfahrungen aus der freien Wirtschaft eingebracht werden können.

Vertrag für Sächsisches Verwaltungsnetz SVN 2.0 unterzeichnet

Am 6. Dezember 2016 unterzeichneten der Geschäftsführer des Staatsbetriebs Sächsische Informatik Dienste, Dr. Sebastian Kiebusch, und der Geschäftsführer der Kommunalen Datennetz GmbH, Frank Schlosser, den Vertrag zum Leistungsbereich Infrastruktur für das Sächsische Verwaltungsnetz SVN 2.0 und das Kommunale Datennetz III. Vertragspartner ist die T-Systems International GmbH. Das Ende der Vertragslaufzeit von SVN 1.0 zum 31. März 2017 machte eine Ausschreibung für SVN 2.0 notwendig.

Präsentation eines geologischen 3D-Modells in der virtuellen CAVE der TU Bergakademie Freiberg
06.12.2016

Geologie 4.0 auf dem Vormarsch

Im Zuge der Digitalisierung im Freistaat Sachsen finden die Basiskomponenten, die vom SMI gestellt werden immer mehr Anwendungsbereiche. Somit konnten zwei neue Anwendungen vom LfULG für die Öffentlichkeit freigeschaltet werden. Zum Einen „ELBA.SAX“ nutzt hierfür die BaK Antragsmanagement, um alle Vorgänge online abzuwickeln und die Geo BaK, aus der sich alle Geodateninformationen herleiten. Zum Anderen wird für die „Meta-Suchmaschine ROHSA 3“ die BaK Suchmaschine angewandt, sie ist speziell für die Suche nach Bohrungen, Dokumentationen und Karten zu Rohstoffen. Weitere Informationen unter:

Neue Sicherheitsstufe bei Zertifikaten

Zur Umsetzung der steigenden Anforderungen an die Sicherheit von Zertifikaten, die unter anderem zur Absicherung von Webseiten eingesetzt werden, stellt die Basiskompenente ESV (Elektronische Signatur und Verschlüsselung) mit der Teilkomponente Sachsen Global Certificate Authority (CA) die Zertifikatsausstellung von SHA1 auf den sicheren Hash-Algorithmus SHA2 um.

Beispielansicht eines Digitalisates (Quelle: Staatsarchiv)
31.08.2016

Sächsische Geschichte goes digital

Das Sächsische Staatsarchiv hat seinen Internetauftritt unter www.archiv.sachsen.de überarbeitet und damit sein Serviceangebot deutlich erweitert. Dazu wurden gleich mehrere Basiskomponenten der E-Government-Plattform genutzt. Die Internetseiten basieren auf einem zCMS-DeliveryServer-Projekt. Zur prominent auf der Startseite platzierten Suche für Archivalien, wurde die zentrale Suchmaschine eingesetzt. Der in Bilddateien digitaliserte Datenschatz wird mit Hilfe einer Docker-Anwendung inkl. Massendatenspeicherung zur Verfügung gestellt.

Marginalspalte

Beauftragter für Informationstechnologie des Freistaates Sachsen (CIO)

Staatssekretär Dr. Michael Wilhelm

Staatssekretär Dr. Michael Wilhelm ist seit dem 20.01.2015 Beauftragter für Informationstechnologie des Freistaates Sachsen (CIO)

Kontaktdaten SMI

  • SymbolBesucheradresse:
    Sächsisches Staatministerium des Innern
    Wilhelm-Buck-Str. 2
    01097 Dresden
  • SymbolPostanschrift:
    Sächsisches Staatministerium des Innern
    01095 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 564 - 0
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 564 - 3609
  • SymbolE-Mail senden
Aktualisierungsdatum: 20.02.2017
© Sächsisches Staatsministerium des Innern