1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Einführungsprojekte eVA.SAX – elektronische Vorgangsbearbeitung und Aktenführung in der sächsischen Staatsverwaltung

Was ist eVA.SAX?

Imagegrafik eVA.SAX – elektronische Vorgangsbearbeitung und Aktenführung mit den vier Vorteilen übersichtlich, schnell, zeitgemäß und transparent.

eVA.SAX – elektronische Vorgangsbearbeitung und Aktenführung
(© SMI)

eVA.SAX als Projektbezeichnung wie auch als Bezeichnung der Basiskomponente, steht für die Einführung der elektronischen Vorgangsbearbeitung und Aktenführung in der sächsischen Staatsverwaltung. Im Jahr 2007 startete das Projekt mit einer Pilotierungsphase in vier Behörden. Mit dem Kabinettsbeschluss vom Juli 2012 und dem Inkrafttreten des Sächsischen E-Government-Gesetzes am 9. August 2014, wurde der landesweite Roll-Out festgeschrieben und fortgeführt.

Es wurden folgende zentrale und einheitliche Vorgaben zur Koordination und Aussteuerung des Projektes festgelegt:

  • Die zentrale Koordination und Budgetverantwortung wird durch das Kompetenzzentrum Vorgangsbearbeitung (CCV im Referat 63) im Staatsministerium des Innern wahrgenommen.
  • Die Umsetzungsverantwortung für die Einführung von eVA.SAX in der jeweiligen Organisation trägt jede Behörde selbst.
  • Der Betrieb des IT-Verfahrens eVA.SAX erfolgt beim zentralen IT-Dienstleister des Freistaates, dem Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste (SID).
  • Die Einführung in den Behörden wird einheitlich mit der Software VIS.SAX umgesetzt.

Warum eVA.SAX?

Abbildung eVA.SAX – Unterstützung des gesamten Lebenszyklus einer Akte

eVA.SAX – Unterstützung des gesamten Lebenszyklus einer Akte
(© SMI)

Mit der Einführung von eVA.SAX wird der gesamte Lebenszyklus der bisherigen Papier-Akte vollständig in elektronischer Form abgebildet.

Dies reicht von der Ablage von aktenrelevantem Schriftgut, der elektronischen Bearbeitung von Vorgängen bzw. Geschäftsgängen bis hin zur Ablage einer abgeschlossenen Akte im elektronischen Langzeitspeicher. Je nach hinterlegter Aussonderungsart wird dann nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist durch die zuständige Behörde und dem Sächsischen Staatsarchiv bewertet, ob die Akte vernichtet oder zur Archivierung dem elektronischen Staatsarchiv zugeführt wird.

Die vollständige elektronische Akte bringt für die gesamte Organisation, welche sich für die Einführung von eVA.SAX entschieden hat, viele Vorteile in der täglichen Arbeit:

Abbildung - mit eVA.SAX den Überblick behalten

Mit eVA.SAX den Überblick behalten

Mit eVA.SAX von den klaren Strukturen profitieren: Einfach morgens am PC anmelden. Schon stehen dem Bearbeiter alle Möglichkeiten eines gut organisierten elektronischen Arbeitsplatzes zur Verfügung. Der Bearbeiter kann sofort mit der inhaltlichen Arbeit beginnen.

Abbildung - mit eVA.SAX alles zügig erledigen

Mit eVA.SAX alles zügig erledigen

Mit eVA.SAX gehören aufwendiges Suchen und umständliches Zusammenführen von Papierakten und elektronischen Dateien der Vergangenheit an. Durch einen direkten Zugriff auf abgelegte Unterlagen und können neue Dokumente zügig erstellt, bearbeitet und ohne lange Transportwege an andere Mitarbeiter weitergeleitet werden.

Abbildung -mit eVA.SAX ganz modern arbeiten

Mit eVA.SAX ganz modern arbeiten

Mit eVA.SAX können alle Vorzüge und Möglichkeiten der elektronischen Hilfsmittel aus nur einer Anwendung heraus (eVA.SAX) genutzt werden. Die Bearbeitung der Vorgänge erfolgt durchgehend medienbruchfrei, vom Entwurf bis zur Reinschrift.

Symbolbild - mit eVA.SAX alles leicht nachvollziehen

Mit eVA.SAX alles leicht nachvollziehen

Mit eVA.SAX ist es möglich, fortdauernd den Bearbeitungsstand der eigenen Vorgänge zu einzusehen. Es ist jederzeit möglich, nachzuverfolgen, wer den Vorgang aktuell bearbeitet und ob weitere Stellen beteiligt wurden. Darüber hinaus können mit eVA.SAX Termine überwacht werden.

Marginalspalte


Logo eVA.SAX

Ansprechpartner

Basiskomponenten- verantwortung

Herr Feske

  • SymbolBesucheradresse:
    Sächsisches Staatsministerium des Innern
    Wilhelm-Buck-Straße 4
    01097 Dresden
  • Symbolccv@smi.sachsen.de

Weiterführende Informationen

Staatliche Mitarbeiter (Anwender und zukünftige Nutzer) finden im Extranet ausführliche Informationen und Dokumentationen zur Einführungsvorbereitung bis hin zum produktiven Einsatz.

Aktualisierungsdatum: 03.04.2017
© Sächsisches Staatsministerium des Innern